Nachrichten

Abt em. Odo Haas OSB verstorben

Abt em. Odo Haas ist am 17. Februar 2019 in der Abtei Waegwan/Südkorea gestorben. Requiem in der Abtei Münsterschwarzach am 21. Februar um 17:30 Uhr.

Gott der Herr rief unseren lieben Mitbruder Abt em. Odo Haas OSB zu sich in die ewige Herrlichkeit. 

Abt Odo wurde 1931 in Karlstadt geboren. Nach dem Besuch unserer Gymnasien und Internate in Münsterschwarzach und Würzburg trat er 1952 nach dem Abitur in die Abtei Münsterschwarzach ein.

Bischof Josef Stangl weihte ihn 1958 zum Priester.
Seine Lebensaufgabe wurde die Mission. 1959 wurde er als Missionar in das Missionsgebiet der Abtei Waegwan in Südkorea gesandt.  1964 wählten ihn die Mitbrüder des dortigen Kloster Waegwan zu ihrem Abt.

1982 siedelte er auf die Philippinen über, und hat das dortige Kloster der Missionsbenediktiner in Digos gegründet und geleitet. Weitere Stationen im Leben von Abt Odo waren Missionseinsätze in Japan, Indien, China und Taiwan.  Die letzten Lebensjahre lebte er wieder in der Abtei  Waegwan. 

Der Herr lohne seinen treuen Einsatz für unsere Gemeinschaften und die Missionen mit der ewigen Freude.  

Die Beisetzung von Abt Odo erfolgte in der Benediktiner-Abtei Waegwan/Südkorea.
In der Abteikirche Münsterschwarzach wird am Donnerstag, 21. Februar, um 17.30 Uhr ein Requiem für Abt Odo gefeiert.

Abt Blasio und die Klostergemeinschaft von Waegwan/Südkorea
Abt Michael und die Klostergemeinschaft von Münsterschwarzach

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!