Nachrichten

Abtei Münsterschwarzach mit eigener Wahlliste

Für die Kommunalwahl im März hat die Benediktinerabtei eine eigene Liste – aus gutem Grund.

Mit sechs Kandidaten aus dem Mönchskonvent tritt die Abtei Münsterschwarzach bei der Kommunalwahl im März 2020 an. Seit 1918, mit Unterbrechung während der Zeit des Nationalsozialismus, sitzen Benediktinermönche im Gemeinderat. Als wichtiger Teil des Marktes Schwarzach mit 80 Brüdern in der Gemeinschaft und über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Klosterbetrieben will die Abtei Verantwortung für die Gemeinde übernehmen. Das Bürgermeisteramt sowie andere leitenden Aufgaben sind dabei allerdings ausgeschlossen.

Die Klosterliste wurde in einer öffentlichen Sitzung gemäß den staatlichen Vorgaben zur Kommunalwahl gewählt. "Da es im Gemeinderat nicht um Parteipolitik, sondern um Bürgerbeteiligung und Mitverantwortung geht, können auch Mönche im Gemeinderat sitzen" erklärt P. Christoph Gerhard OSB, der in der derzeitigen Wahlperiode bereits Gemeinderat ist und wieder auf Platz 1 der Klosterliste steht. Sollte ein Mönch gewählt werden, ist dieser zuerst seinem Gewissen sowie dem Wohl der Gemeinde und nicht den Interessen des Klosters verpflichtet.

Die Wahlliste der Abtei ist wie folgt besetzt:

  1. P. Christoph (Raimund) Gerhard OSB
  2. P. Maximilian (Lucas) Grund OSB
  3. Br. Antonius (Michael) Dömling OSB
  4. Br. Patrick (Matthias) Karch OSB
  5. Br. Thomas Morus (Günter) Bertram OSB
  6. Br. Alois Maria (Alois) Weiß OSB

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!