Nachrichten

Einführungstreffen für neue Klosterlehrer

Das Egbert-Gymnasium der Abtei Münsterschwarzach ist nicht nur namentlich eine Klosterschule. Wie es mit der Abtei zusammenhängt und was es so besonders macht, konnten nun neue Lehrkräfte erfahren.

 Neue Lehrkräfte am EGM haben zum ersten Mal innerhalb von zwei Tagen die ihren künftigen Einsatzort kennen gelernt. Bei den Einkehrtagen ging es Leiter P. Jesaja Langenbacher OSB nicht nur um Strukturen. Vielmehr sollte gezeigt werden, wie eng Abtei und Schule verbunden sind. Beispiele dafür seien die Klassenpaten aus der Mönchsgemeinschaft oder die Möglichkeit der Schulfirmung. Nach der Führung über das Abteigelände und gemeinsamen Mittagshore erklärte der Schulseelsorger die Grundlagen der Benediktsregel und übertrug sie auf den schulischen Kontext.

Doch auch konkret spielt die Abtei eine Rolle im Schulalltag – nicht zuletzt wegen der Interimsklassenzimmer, die im Zuge der Generalsanierung notwendig sind. Exkursionen oder Unterricht in und mit den Klosterbetrieben wie etwa der Landwirtschaft sind am EGM selbstverständlich.

Am Nachmittag stellte Schulleiter Dr. Markus Binzenhöfer das Schulkonzept vor, das 2017 in Kraft gesetzt wurde. Grundlage dafür war das Motto "be open" des Jubiläumsjahres 2016. Neben rechtlichen und organisatorischen Grundlagen enthält dieses auch Impulse aus der Benediktsregel. Diese stand auch beim Treffen mit Abt Michael Reepen OSB im Mittelpunkt. In viele Pausen und offenen Einheiten bestand die Möglichkeit für den kollegialen Austausch – damit gut und bewusst in das neue Schuljahr an der neuen Schule gestartet werden kann.

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!