Nachrichten

Feier der Jubiläen

In einem feierlichen Pontifikalgottesdienst begingen zehn Patres und Brüder des Klosters Münsterschwarzach ihre Jubiläen. Abt Michael begrüßte die zahlreich erschienenen Kirchenbesucher und freute sich, dass diese mit den Jubilaren in Dankbarkeit auf viele Jahrzehnte Ordens-, Priester- und Missionsleben zurückschauen.
Die Professjubilare erneuerten vor Abt Michael und der versammelten Klostergemeinschaft ihre Gelübde, die sie vor 40, 50, 60 und 75 Jahren an gleicher Stelle in der Profess gesprochen hatten. Die Jubilare versprachen auch weiterhin nach der Regel des Heiligen Benedikt zu leben und sich auch in Zukunft für die Ziele des Klosters und des Ordens einzusetzen. Ein Höhepunkt des Festgottesdienstes war die Überreichung des so genannten Altersstabes an die Goldenen Jubilare (50 Jahre Profess) an Pater Fidelis Ruppert, Bruder Georg Ostheimer, Bruder Ethelbert Hümmer und Pater Pius Paul. Der Altersstab ist mit einem Kreuz versehen. Der Stab und das Kreuz Christi, dem die Jubilare in Treue dienen, soll ihnen nun Stütze im Alter sein.
Die Festpredigt hielt der „Goldene Profess“-Jubilar Pater Fidelis. Er wollte nicht wie bei Jubiläen üblich, auf erfolgreiche Jubiläumsjahre zurückschauen, was in dieser Zeit alles getan und geleistet wurde. Sondern er stellte die Frage, wie sollte ein Jubilar nach fünfzig oder sechzig Klosterjahren aussehen und seiner Umgebung weitergeben. Mit siebzig Lebensjahren sollte man eigentlich mehr Gottvertrauen als mit zwanzig Jahren haben. Jedes Lebensjahr sollte dazu beitragen weise und gelassen zu werden. Sich selbst verzeihen und dem anderen verzeihen können. Das Kreuz des Altersstabes sollte erinnern, was das Leben ausmacht: „Verzeihen und Hingabe“ – „Hergeben und Hingeben“. Sich nicht mehr an alles mögliche klammern. Das gilt für alle Menschen, ob in der Welt oder im Kloster, es ist die Freiheit und Weisheit des Alters.
Nach dem Gottesdienst konnten die Jubilare ihren Festtag mit ihren Angehörigen in froher Runde beim Feiern verbringen. Beim Abendessen skizzierte Abt Michael bei einer klosterinternen Feier das Leben der einzelnen Jubilare und dankte den Mitbrüdern nochmals für ihren unermüdlichen und treuen Einsatz für die Belange des Klosters und der Mission.

Jubilare:

75 Jahre Profess Bruder Ignatius Sauer

60 Jahre Profess Bruder Willibald Preller

50 Jahre Profess Pater Fidelis Ruppert, Bruder Georg Ostheimer, Bruder Ethelbert Hümmer, Pater Pius Paul

40 Jahre Profess Bruder Eberhard Schmitt, Bruder Thomas Seufert

25 Jahre Priester Pater Dominikus Trautner

60 Jahre Mission Pater Heribert Ruf

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
kontakt[at]abtei-muensterschwarzach.de