Nachrichten

Infirmerie auf Weihnachtsmarktbesuch

Tradition hat der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt für die Kranken- und Pflegestation der Abtei Münsterschwarzach – in diesem Jahr gab es aber eine Besonderheit.

Bereits zum 13. Mal trafen sich die Bewohner der Kranken- und Pflegestation der Abtei Münsterschwarzach mit Mönchen des Würzburger Augustinerkonvents auf dem Würzburger Weihnachtsmarkt. Besonderer Höhepunkt war in diesem Jahr der Primizsegen von Neupriester Marcel Holzheimer, der erst Ende November von Bischof Franz Jung geweiht worden war.

Insgesamt 15 Mönche und Pflegekräfte durften nach der Ankunft bei den Augustinern beim gemeinsamen Kaffee einem Adventskonzert lauschen bevor es mit den Rollstühlen über den Weihnachtsmarkt ging. Besonders gefallen hat es Künstlerpater Polykarp Uehlein, der erst vor kurzem aus der Mission zurückgekehrt ist und nun wieder traditionelle Weihnachtsbräuche erlebt.

Die Infirmerie ist das klostereigene Alten- und Pflegeheim und wird gleichzeitig als Krankenstation genutzt. So können auch die älteren Mönche die stabilitas (Beständigkeit), mit der sie sich bei der Profess lebenslang an die Abtei Münsterschwarzach gebunden haben, leben. Ein Team aus Pflegern kümmert sich um sie. Täglich besucht sie Abt Michael Reepen OSB und spendet ihnen den Segen.

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!