Nachrichten

Neue Öffnungszeiten durch Änderungen der Corona-Verordnung

Ab 20. April gilt die neue Corona-Verordnung. Das hat Auswirkungen auf Buchhandlung und Fair-Handel.

Aufgrund der neuen Corona-Verordnung öffnen die Buchhandlung "Buch und Kunst im Klosterhof" und der Fair-Handel ab dem 27. April wieder. Die Buchhandlung behält die normalen Winteröffnungszeiten Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr sowie Samstag von 8.30 Uhr bis 17 Uhr. Zudem wird die Lieferung im Markt Schwarzach beibehalten. Der Fair-Handel öffnet Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 12 Uhr sowie von 14 Uhr bis 16 Uhr. Allerdings hat sich der Fair-Handel dazu entschlossen, die geplante Jubiläumsfeier im Mai abzusagen und im kommenden Jahr "25+1" zu feiern.

Andere Betriebe wie die Druckerei "Benedict Press", die Goldschmiede, Vier-Türme-Verlag sowie Bäckerei und Metzgerei arbeiten regulär weiter, das Gästehaus sowie das Recollectio-Haus bleiben bis 10. Mai geschlossen. Das Egbert-Gymnasium öffnet die Schule schrittweise nach der Vorgaben des Kultusministeriums.

Die Maßnahmen zur Hygiene und Abstandshaltung, die in den vergangenen Wochen in den geöffneten Ladengeschäften konsequent umgesetzt wurden, betreffen auch Buchhandlung und Fair-Handel. Was darüber hinaus noch notwendig ist, wird in der kommenden Woche bis zur endgültigen Ladenöffnung geprüft.

Innerhalb aller Abteibetriebe werden die Abstandsgebote in den unterschiedlichen Arbeitsbereichen eingehalten, an unterschiedlichen Stellen stehen Desinfektionsmittelspender bereit. Auch der Mönchsconvent lässt beim Stundengebet jeweils Plätze im Chorgestühl frei.

Da die Mitfeier von Gottesdiensten von Bischof Franz Jung bis auf Weiteres untersagt bleiben, werden die Gebetszeiten der Mönche weiterhin live gestreamt.