Nachrichten

Neue Reihe im Vier-Türme-Verlag

"Kellion" – unter diesem Titel will der Verlag der Mönche auf spirituelle Spurensuche gehen.

Eine Schriftenreihe zu Leben und Erfahrungen der Wüstenväter und Wüstenmütter ist im Vier-Türme-Verlag der Abtei Münsterschwarzach gestartet. Der Titel "Kellion" lehnt sich dabei an die frühere Mönchsbehausung ("Kellion – Zelle") an, will aber vielmehr dazu anregen, sich mit dem geistlichen Lebensweg der von Benedikt beschriebenen "Väter" auseinandersetzen. Doch auch die weibliche Seite wie etwa die Wüstenmutter Synkletika wird thematisiert. Verschiedene Autoren, darunter Abt Michael Reepen OSB, P. Fidelis Ruppert OSB, P. Maximilian Musindai OSB (Kairo) und Dr. Gabriele Ziegler, nähern sich den Quellen mönchischer Tradition im ersten Band unter dem Titel "Aufbruch durch Rückbesinnung auf die Quellen" aus unterschiedlichen Perspektiven an.

In den einzelnen Texten soll es allerdings nicht nur um die Quellenforschung gehen, sondern auch um deren Bedeutung in der heutigen Zeit. Einen wichtigen Beitrag leistet P. Fidelis Ruppert, der sich bereits in frühen Jahren während seiner Promotion über koptisches Mönchtum mit der alten Tradition und den Quellentexten intensiv auseinandersetzte. Später veranstaltete er Tagungen und veröffentlichte die ersten Bücher dazu. Eine seiner frühesten Erkenntnisse: Die Wüstenväter können es mit ihrer Lebensweisheit mit modernen Psychologen und Meditationsmeistern aufnehmen.

Mehrere Reisen und längere Aufenthalte in Ägypten nutzte er später, um alte koptische Klöster zu besuchen und sich dort aus den alten Quellen inspirieren zu lassen. 2018 und 2019 verbrachte P. Fidelis längere Zeiten in Ägypten, um die dortige junge Gemeinschaft der Missionsbenediktiner in Ismailia zu begleiten. Besonders prägend für die "Kellion"-Beiträge und ein "Nebenprodukt der eigentlichen Aufgabe in Ägypten", so der ehemalige Abt von Münsterschwarzach, war ein Besuch im koptisch-orthodoxen Makariuskloster 2018, wo er Literatur über die frühenh Mönche erhielt, die ihn sofort faszinierte. Daraus entstanden die zwei Beiträge im mittlerweile zweiten Band der "Kellion"-Reihe unter dem Titel "Feuer in der Wüste".

Herausgeberin der Schriftenreihe ist Dr. Gabriele Ziegler, Theologin mit dem Schwerpunkt Alte Sprachen / Wüstenväter und Wüstenmütter, die auch im Vorstand der Münsterschwarzacher Cassian-Stiftung sitzt. Ihre Übersetzungen der "Unterredungen mit den Vätern - Collationes Patrum" von Mönchsvater Johannes Cassian sind die erste deutsche Gesamtübersetzung seit 1879 und wurden ebenfalls im Vier-Türme-Verlag herausgegeben.

Durch die Beschäftigung mit den Quellen der Wüstenväter und Wüstenmütter gelangte auch Ziegler  zu der Erkenntnis, dass die alte Tradition nicht nur auf die heutige Zeit und sondern vielmehr auch auf das Leben außerhalb eines Klosters übertragen werden könne. Die Beiträge der "Kellion"-Reihe wollen zum einen mit den traditionellen Schriften bekannt und vertraut machen, laden aber auch dazu ein, sich im Hinblick auf das eigene Leben damit zu befassen.

"Ich halte diese Reihe für spirituell sehr wertvoll", lobte Abt Michael die Reihe und schenkte anlässlich des Herz-Jesu-Festes und der anstehenden Urlaubszeit jedem seiner Mitbrüder Band 1 und 2 als Sommerlektüre.

Die Bände sind im Münsterschwarzacher Vier-Türme-Verlag erschienen unt über den Onlineshop zu einem Preis von 12 Euro (Band 1) und 10 Euro (Band 2) erhältlich.
https://www.vier-tuerme.de/aufbruch-durch-rueckbesinnung-auf-die-quellen?c=730
https://www.vier-tuerme.de/feuer-in-der-wueste?c=730

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!