Nachrichten

Noviziatsaufnahme - Kopf und Herz zusammenbringen

Nachricht – Zuwachs in der Klostergemeinschaft der Abtei Münsterschwarzach: seit August ist Br. Denis Novize. Das ist aber nicht das einzige freudige Ereignis in diesen Sommermonaten.

Aus Dr. Denis Schmelter wird Br. Denis: Anfang August wurde Dr. theol. Denis Schmelter von Abt Michael vor der versammelten Klostergemeinschaft im Kapitelsaal ins Noviziat aufgenommen. Damit beginnt für den 36-jährigen Wissenschaftler und Theologen aus dem Sauerland nach dem fünfmonatigen Postulat die eigentliche klösterliche Ausbildung.

Das Noviziat ist eine Zeit der intensiven Auseinandersetzung mit der persönlichen Lebens- und Glaubensgeschichte und dem klösterlichen Gemeinschaftsleben. Neben Unterrichtseinheiten in Fragen des biblischen Glaubens, der Liturgie, der Geschichte der Mönche und der unseres Ordens macht sich der neue Bruder vertraut mit der  Regel des heiligen Benedikt und der Spiritualität des Mönchtums. Es geht in erster Linie um persönliche Einübung und weniger um theoretische Wissensvermittlung.

Als Klostername hat Br. Denis seinen Taufnamen beibehalten. Der heilige Denis oder Dionysius war der erste Bischof von Paris und starb um das Jahr 250 als Märtyrer. Hinweisend auf sein Martyrium wird dieser Nothelfer meist dargestellt als Bischof, der seinen Kopf in der linken Hand trägt und somit ans Herz hält.

Zusammen mit Br. Gabriel, P. Maurus und Br. Kilian sind nun vier Novizen im ersten Noviziatsjahr. Am Samstag werden die Novizen Br. Joel und Br. Wolfgang ihre zeitliche Profess ablegen.

Von Novizenmeister P. Frank Möhler OSB

 

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!