Nachrichten

Noviziatsaufnahme von Leonard Bormann

Bericht – Nachdem er als Postulant den Konvent kennen lernen durfte, hat sich Leonard Bormann dazu entschieden, den klösterlichen Weg weiterzugehen.

Seit Sommer 2018 lebt im Konvent der Abtei Münsterschwarzach Leonard Bormann, ein 21-jähriger junger Mann, der nach seinem Fachabitur im Bereich Sozialwesen bei uns eingetreten ist. In diesen ersten Monaten, dem Postulat, konnte er die Gemeinschaft und den klösterlichen Alltag bereits kennen lernen. Nun wurde Leonard Bormann am Freitag von Abt Michael vor der versammelten Klostergemeinschaft ins Noviziat aufgenommen.

Damit beginnt die einjährige, intensive Phase der klösterlichen Ausbildung. Der Novize macht sich vertraut mit den wesentlichen Inhalten des monastischen Lebens und erprobt in der Auseinandersetzung damit seine Berufung zum Mönch in  unserer Gemeinschaft. Die Novizen des ersten Jahres bilden dazu eine kleine Ausbildungsgruppe.

Leonard hat den Klosternamen Br. Leo bekommen. Sein Namenspatron ist Leo Dehon, der Gründer der Gemeinschaft der Herz-Jesu-Priester im Frankreich des 19. Jahrhunderts. Dieser merkte, dass sein seelsorgerliches  und sozial-pädagogisches Engagement nicht ohne eine Gemeinschaft Gleichgesinnter und vor allem nicht ohne tiefe Verwurzelung in Gott möglich ist. Vor allem das geöffnete und durchbohrte Herz Jesu sind für ihn Ausdruck einer Liebe, deren Gegenwart er in seinem eigenen Leben erfährt. Das Herz (lat. cor) kommt in der Regel des hl. Benedikts über 30 mal vor und ist eines seiner Lieblingsworte, wie Abt Michael in seiner Ansprache betonte. Das Ziel des Mönches ist es, zu jener vollendeten Gottesliebe zu gelangen, die alle Furcht vertreibt (RB 7, 67). Diese Liebe Christi (damit ist in erster Linie die Liebe Christi zu uns gemeint) soll immer mehr die Mitte unseres Lebens werden.

Br. Leo ist nun zusammen mit Br. Denis im ersten Noviziatsjahr. Br. Gabriel, P. Maurus und Br. Kilian sind seit einigen Tagen im zweiten Noviziatsjahr und tun erste Schritte in ihren neuen Arbeitsbereichen.

Über das Noviziat

Das Noviziat in der Abtei Münsterschwarzach dauert zwei Jahre. Im zweiten Jahr beginnt jeder Novize den Einstieg in einen Beruf in einem der klösterlichen Betriebe, eine Ausbildung oder ein Studium. Novizen bekommen ein Skapulier, das etwa 20 Zentimeter kürzer als das der Mönche mit zeitlicher und ewiger Profess ist. Sie überlegen, ins Kloster einzutreten? Melden Sie sich gerne beim Novizenmeister P. Frank Möhler: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie einen Kurs zum "Kloster auf Zeit". Die Termine finden Sie hier.

Von P. Frank Möhler OSB

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Andere Sprachen