Nachrichten

Regierungspreis für Traumnote 1,0

Top-Azubis in den Klosterwerkstätten

Bruder Alois und sein Team aus der Maler- und Lackiererwerkstatt haben Grund zur Freude. Ihr Lehrling, Oliver Förth, hat seine Gesellenprüfung mit der sensationellen Note 1,0 bestanden. Da dies im Tüncher-Handwerk sehr selten vorkommt und er zudem auch im Berufsschulzeugnis hervorragende Noten hatte, schlug ihn die Würzburger Berufsschule für den Preis der Regierung Unterfrankens vor. Diese Ehrenurkunde und ein Geldpräsent der Regierung bekam er bei der Freisprechungsfeier überreicht.

Oliver begann nach einem Praktikum in der Abtei die 3-jährige Ausbildung im klösterlichen Betrieb. Besonders schätzte er die vielfältigen Einsatzgebiete. Während seine Mitschüler oft nur als Maler oder nur als Verputzer arbeiteten, konnte er eine breite Palette an Praxiserfahrungen sammeln, als Maler, Verputzer, Gerüstbauer und Lackierer. Nun wird der 20-jährige für einige Zeit als Geselle arbeiten und dann die Meisterprüfung angehen.

Ebenso ausgezeichnet wurde unser ehemaliger Lehrling Tobias Kleinhans. Er wurde in der Metallwerkstatt des Klosters zum Metallbauer ausgebildet. Bei seiner Gesellenprüfung in diesem Jahr wurde er Landes- und 1. Kammersieger beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2011 in der Berufssparte Metallbauer. Das Prüfstück zeichnete sich durch hohe Genauigkeit und Funktionalität aus. Arnold Rumpel und Franz Felix freuen sich über die Auszeichnung ihres ehemaligen Lehrlings.

Der Abtei Münsterschwarzach ist es ein Anliegen, junge Menschen auszubilden und ihnen nicht nur eine solide berufliche Grundlage für die Arbeitswelt zu verschaffen, sondern auch etwas von benediktinischen Werten für die persönliche Reifung zu vermitteln.

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!