Grundlagenkapitel

RB 7,61

Benediktsregel 7. Kapitel61. da geschrieben steht: »Den Weisen erkennt man an wenigen Worten.« Benedikt belegt auch hier wieder mit einen Zitat aus der Bibel.Weise ist der, der nicht viele Worte braucht, der nicht schwätzt und nicht redselig...

Weiterlesen: RB 7,61

RB 7,60

Benediktsregel 7. Kapitel60. Die elfte Stufe der Demut: Der Mönch spricht, wenn er redet, ruhig und ohne Gelächter, demütig und mit Würde wenige und überlegte Worte und macht kein Geschrei.In insgesamt drei Demutsstufen geht es um die Schweigsamkeit,...

Weiterlesen: RB 7,60

RB 7,59

Benediktsregel 7. Kapitel59. Die zehnte Stufe der Demut: Der Mönch ist nicht leicht und schnell zum Lachen bereit, steht doch geschrieben: »Der Tor bricht in schallendes Gelächter aus.«Auch dieser Vers ist im Kontext des Schweigekapitels (RB 6) zu...

Weiterlesen: RB 7,59

RB 7,58

Benediktsregel 7. Kapitel58. »Der Schwätzer hat keine Richtung auf Erden.«Benedikt bekräftigt seine vorigen Aussagen mit einem weiteren Psalmvers.Dieser steht in der Tradition der alten Mönchsväter und zeigt, wie wichtig überlegte Worte sind. Tagesliturgie 1....

Weiterlesen: RB 7,58

RB 7,57

Benediktsregel 7. Kapitel57. Zeigt doch die Schrift: »Bei vielem Reden engeht man der Sünde nicht.«Bereits im 6. Kapitel verweist Benedikt auf diese Schriftstelle (RB 6,4).Das zeigt, wie wichtig ihm die Praxis des Schweigens ist.Bei dieser Demutsstufe...

Weiterlesen: RB 7,57

RB 7,56

Benediktsregel 7. Kapitel56. Die neunte Stufe der Demut: Der Mönch hält seine Zunge vom Reden zurück, verharrt in der Schweigsamkeit und redet nicht, bis er gefragt wird. Bereits im 4. und 5. Kapitel seiner Regel geht Benedikt auf die Schweigsamkeit...

Weiterlesen: RB 7,56

RB 7,55

Benediktsregel 7. Kapitel55. Die achte Stufe der Demut: Der Mönch tut nur das, wozu ihn die gemeinsame Regel des Klosters und das Beispiel der Väter mahnen. Was Benedikt in Vers 54 andeutet, wird hier konkret.Der Mönch halt sich im Alltag, in...

Weiterlesen: RB 7,55

RB 7,54

Benediktsregel 7. Kapitel54. »Gut war es für mich, dass du mich erniedrigt hast; so lerne ich deine Gebote.«Benedikt will den Mönch nicht abwerten oder ihn minderwertig fühlen lassen.Im Gegenteil. Er will zeigen, dass bei Gott Zuspruch sein wird.Christus...

Weiterlesen: RB 7,54

RB 7,53

Benediktsregel 7. Kapitel53. Ich habe mich erhöht und wurde erniedrigt und zunichte.«Wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt werden, heißt es. Auch Benedikt greift diesen Gedanken hier auf. Tagesliturgie 1. Lesung Apg 16, 22-34 In jenen Tagen...

Weiterlesen: RB 7,53

Weitere Beiträge ...

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Andere Sprachen