Laufende Hilfsprojekte

Hilfsprojekt – In der Neu- und Frühgeborenen im Peramiho-Hospital werden täglich Leben gerettet - Dank Ihrer Hilfe konnten wir schon viel dazu beitragen. Wir freuen uns über Ihre weitere Mithilfe bei der Finanzierung von Geräten.

Unsere kleinsten Babies können aufatmen. Das gilt ganz wörtlich. Es stehen nämlich neue Beatmungsgeräte für Kinder und Neugeborenen für denVersand bereit. Nach langer Vorbereitung und Bauzeit konnte die Station für Neugeborenen im Peramiho-Hospital fertig gestellt werden. Einige der Krankenschwestern haben bereits eine Ausbildung hinter sich gebracht. Sie sind jetzt in der Lage, die komplizierten Fälle erkrankter Neugeborener zu betreuen.

Jetzt fehlen nur die Geräte. Um die Sterberate der Neugeborenen zu senken, bedarf es einer Ausstattung, die über die übliche Basis eines Krankenhauses in Tansania deutlich hinausgeht. Wir in Peramiho sollten jetzt in der Lage sein, Kinder im den ersten Tagens ihres Lebens am Leben zu halten, auch wenn nach der Geburt schwere Komplikationen auftreten. Wegen mangelhafter Betreuung während der Geburt, gelangt oft Fruchtwasser der Mutter in die Lunge des Neugeborenen, wenn der erste Atemzug stattfindet.

Um diesen Kindern zu helfen, müssen sie einige Tage mit Spezialgeräten beatmet werden, die den kleinen Organen entsprechend gebaut sind. Dazu werden Brutschränke, Überwachungsgeräte, automatische Infusionsgeräte und Spezialbetten benötigt.

Für diese Geräte haben wir bereits zu Weihnachten 2017 geworben und viele Menschen haben gespendet. Dabei kamen über 55 000, - EUR zusammen. Die Gesamtanschaffungskosten der Geräte belief sich auf 131 000, - EUR. Bitte helfen Sie uns, diese Differenz zu verkleinern, damit die Kinder nicht mehr lange warten müssen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Spende das Stichwort "Baby" an.

Von Br. Ansgar Stüfe