Die Fesseln lösen. Wege aus der Opferrolle. Aktiv auf Verletzungen reagieren

Beginnt am 28. Oktober 2021 19:00

Am 28. Oktober 2021 besucht der Benediktinermönch und Bestseller-Autor die Werner-Borchers-Halle in Erbach. Nachdem der bereits für vergangenes Jahr vorgesehene Besuch coronabedingt ausfallen musste, freuen sich die Selbsthilfegruppen des Deutschen Roten Kreuzes im Odenwaldkreis umso mehr, dass Pater Anselm umgehend einer neuen Einladung seine Zusage erteilt hat und zum Thema „Die Fesseln lösen. Wege aus der Opferrolle. Aktiv auf Verletzungen reagieren“ vor Publikum sprechen wird.

Donnerstag, 28.10.2021
Beginn: 19 Uhr • Einlass: 17:30 Uhr
Werner-Borchers-Halle, 64711 Erbach

Wege aus der Opferrolle

Ein Thema, das auch in vielen Selbsthilfegruppen bekannt ist: Viele Menschen fühlen sich als Opfer von Verletzungen durch die Eltern in ihrer Kindheit oder durch ungerechte Behandlung in der Firma. Pater Anselms These dazu: „Ob wir wollen oder nicht, wir werden alle Opfer von Kränkungen. Es gilt, das Opfersein zu würdigen. Aber wir dürfen nicht in der Opferrolle bleiben, sonst geht von uns eine aggressive Energie aus. Es geht darum, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen und die Verantwortung für die eigenen Gefühle zu übernehmen.“

Kontakt