Aktuelles Fair-Handel

2. Advent

Weihnachtstraditionen in Kenia. 

 

In Kenia trifft sich am Heiligabend die gesamte Familie zu einem großen Festmahl. Danach haben die Kinder einiges zu tun, denn ihre Aufgabe ist es das Haus auf Vordermann zu bringen, zu dekorieren und das Essen für den nächsten Tag vorzubereiten.

In den Ballungsgebieten wird Weihnachten meist im westlichen Stil gefeiert, in den ländlichen Gegenden haben die vielen verschiedenen Stämme hingegen ihre eigenen Traditionen beibehalten. Viele gläubige Christen gehen um Mitternacht an Heiligabend in die Kirche. Dort wird gesungen, Gedichte vorgetragen, getanzt und Krippenspiele werden vorgeführt. 

In den Städten werden Kirchen und Häuser oft mit bunten Girlanden und Ballons, Blumen und grünen Blättern geschmückt. Auch der Weihnachtsbaum darf nicht fehlen! Hierfür werden traditionell Zypressen verwendet und prunkvoll geschmückt. Oft sieht man Kunstschnee vor beispielsweise Einkaufszentren oder anderen wichtigen Gebäuden. Hin und wieder sieht man sogar jemanden, der sich als Weihnachtsmann verkleidet. Er kommt aber nicht wie bei uns in einem Rentierschlitten, sondern auf dem Kamel, im Auto oder auf dem Fahrrad. In ländlichen Gegenden sind diese sehr westlichen Traditionen eher unüblich.

Am Morgen des 25.12. wird traditionell eine Ziege geschlachtet und deren Fleisch unter den Familienmitgliedern aufgeteilt. Danach geht man von Haus zu Haus um überall fröhliche Weihnachten zu wünschen und Geschenke auszutauschen. Zum Ausklang des Festes wird bis in den Morgen ausgelassen getanzt und gesungen.

Der zweite Weihnachtsfeiertag wird, wie in vielen englischsprachigen Ländern, Boxing Day genannt. An diesem Tag wird weiter gefeiert, Familie und Freunde besucht oder man erholt sich von den vorherigen Feiern.

(Quelle: www.weihnachtsbuero.de, www.thriving-green.com)

 

Bild: Sisalkrippe von unserem Lieferanten "InterArt" aus Kenia. 

  • Erstellt am .

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
kontakt[at]abtei-muensterschwarzach.de

Pressenanfragen:
presse[at]abtei-muensterschwarzach.de