Neue Krümme für Münchner Weihbischof

Seine Insignien hat Weihbischof Wolfgang Bischof bereits aus Münsterschwarzach. Nun hat der Polizeiseelsorger seinen Bischofsstab ergänzt.

Eine Krümme mit den beiden Logo der Landes- und Bundespolizeiseelsorge hat die  Gold- und Silberschmiede der Abtei Münsterschwarzach für Weihbischof Wolfgang Bischof entworfen und angefertigt. Die Holzkrümme brachte der von der Deutschen Bischofskonferenz Beauftrage für die katholische Seelsorge der Bundespolizei mit.

Die Silberschmiede Andreas Jurowski und Michael Hornung entwarfen dann anhand der bereits vorgegebenen Logos eine Variation, die sich optisch gut in die Krümme einfügen sollte.

Dazu wurde der Polizeistern mit dem Logo der Bundespolizeiseelsorge in einen Ring eingefügt, der von innen in der Krümme fixiert werden sollte. Eine Herausforderung: Die filigrane Verschraubung, die von außen nicht zu sehen sein sollte. Doch auch das konnten die erfahrenden Silberschmiede lösen. Die Strahlen wurden einzeln in Silber gegossen, die Logos gesägt und beidseitig montiert gelötet. Bei der Abholung war der Weihbischof begeistert von der Umsetzung seines Wunsches.

Die Gold- und Silberschmiede der Abtei Münsterscharzach hat in den vergangenen Jahren regelmäßig Insignien für Bischöfe, Äbtissinen und Äbte hergestellt. Zuletzt fertigte sie Pektorale, Ring und Bischofsstab für den 2019 geweihten Weihbischof des Bistums Rottenburg Stuttgart, Dr. Gerhard Schneider.

Doch nicht nur auf Neuanfertigungen ist die Klostergoldschmiede spezialisiert. Neben der Schmuck- und Eheringkollektion werden dort auch alte Sakralgeräte restauriert und wieder zum Glänzen gebracht.

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!