Pektorale und Ring aus der Klostergoldschmiede

Gold- und Silberschmiede fertigt Insignien für den neuen Abt von Ndanda.

Nachdem Christian Temu OSB zum Abt von Ndanda gewählt wurde, durfte die Gold- und Silberschmiede der Abtei Münsterschwarzach nun die äbtlichen Insignien für den ehemaligen Missionsprokurator der Kongregation der Missionsbenediktiner von St. Ottilien anfertigen. Bereits der erste Entwurf des Pektorale, ein Kreuz mit feinen Linien und einem Stein in der Mitte, sagte dem designierten Abt zu.

Steffen Dülk aus der Goldschmiede fertigte das Brustkreuz aus mattierten Silberblechen, die miteinander verbunden wurden. Der Stein ist ein Citrin 14x14mm. Auf die Rückseite des Kreuzes soll der Wahlspruch

SIKILIZA  ILI  UFIKE

graviert werden. Dieser ist ebenfalls im schlicht gehaltenen Ring zu finden. Nach der letzten Anprobe der Insignien werden diese nun fertig gestellt bis Abt Christian Ende Mai in seine Abtei zurückkehrt.

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
kontakt[at]abtei-muensterschwarzach.de