Erfahrungsberichte vom Kloster auf Zeit

Lebens-Kurs "Kloster-auf-Zeit": Ein Erfahrungsbericht

Im Februar kamen 11 Männer unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Herkunft und aus unterschiedlichen Beweggründen ins Kloster Münsterschwarzach zum "Lebens"-Kurs: Mönch auf Zeit! Ein Teilnehmer berichtet:


Die 11 "Zeit-Mõnche" wollten allesamt das Leben der Benediktiner-Mönche näher kennenlernen, um für sich nach dieser Zeit gewisse Schlüsse zu ziehen - sei es ein potenzieller Eintritt in ein derartiges Klosterleben, sei es ein etwas besserer Umgang mit Anderen und sich selbst im Alltag oder sei es ein Impuls für die Umleitung des Lebensweges (zurück) auf den richtigen Pfad.

Die Mönche ließen die Hobby-Mönche an ihrem Alltag teilnehmen und empfingen sie brüderlich mit großer Gastfreundschaft und ungeahnter Offenheit! Das Leben wurde nicht romantisiert dargestellt für die Gäste von außen, sondern in der reellen Ganzheit offengelegt.

Die Hobby-Mönche waren u.a. erleichtert, dass sich auch die richtigen Mönche teilweise ungern um 04.40 Uhr am Morgen erheben, um gegen 05.05 Uhr mit der täglichen Morgenhore den Tag zu starten - gleichzeitig merkte man allerdings auch als Außenstehender oder besser Eintauchender schnell, dass der Tagesrhythmus etwas ganz Positives mit sich bringt, sobald man sich daran gewöhnt hat - man fühlte sich doch schneller als gedacht "angekommen".

Neben den mindestens 5 Gebetseinheiten am Tag haben die 11 Neugierigen mit den Mönchen arbeiten, reden und essen dürfen. Dabei stach heraus, dass man bei den Mönchen nicht von Stereotypen reden kann, die weltfremd von der Realität abgeschnitten in ihrer heiligen Oase leben.
Jeder einzelne Mönch hat im Rahmen der Möglichkeiten ein Stück seiner Geschichte und seiner Vision, Mission und seiner Ziele preisgegeben, mit all den darin vorkommenden Glücks-Momenten und Hindernissen - kein Leben verläuft einspurig, auch bei den Curriculum Vitae der Mönche waren ganz unterschiedliche Umleitungen notwendig, um ans vorläufige Ziel anzukommen!
Die Mönche sehen sich allerdings nie als am Ziel angekommen, sondern arbeiten kontinuierlich an sich selbst und den eigenen Lastern, was auch beispielhaft für jeden Nicht-Mönch sein kann und sollte!
Die vereinzelten Berichte missionarischer Tätigkeiten in Afrika scheinen einen unbeschreiblichen Einfluss auf die Missionars-Mönche hinterlassen zu haben, so dass man bei den Erzählungen selbst als Zuhörer eine Gänsehaut bekam und das Glück in den Augen dieser Mönche erkennen konnte!
Nach dem religiösen Austausch und der intensiveren Kenntnis über das "Leben der Mönche" haben alle 11 "Kloster-Absolventen" am Sonntag, den 12.02. das Kloster mit einem positiven Gefühl verlassen!
Einige Teilnehmer waren von dem Kurs derart beeindruckt, dass sie nun ernsthaft über ein zukünftiges Leben im Kloster nachdenken.
Alle weiteren "Zeit-Mönche" gehen mit einer tollen Erfahrung in ihr Leben zurück und dem Wunsch, die gewonnenen Impulse in den Alltag integrieren zu können - zum Beispiel das Erfreuen an den kleinen und doch so großen Dingen wie dem Sonnenaufgang und -untergang sowie weiteren Naturereignissen, die Effizienz eines geregelten Tagesablaufs in einer passenden Work-/Life-Balance und einer unverkrampfteren Sichtweise auf die Hindernisse im Leben, die eher als Chancen und neue Möglichkeiten zu begreifen sind, denn Umwege steigern nun mal die Ortskenntnisse!
Ein großer Dank seitens der Kursteilnehmer gilt insbesondere der überragenden Betreuung und Führung durch Pater Jesaja und Bruder Samuel, dem Abt Michael für die Möglichkeit des Einblicks in sein Kloster und den sehr offenen Austausch, dem Bruder Rhabanus und dem Künstler Pater Meinrad für tolle Impulse, sowie abschließend der Gastfreundschaft aller Mönche im Konvent.
Durch den positiven Kloster-Spirit sind darüber hinaus auch interessante, neue Kontakte entstanden zwischen 11 Suchenden, die auf ihrem Weg definitiv einen Schritt weitergekommen sind und denen teilweise ein Licht aufgegangen ist hinsichtlich des zukünftigen Lebensweges.

Ein toller "Lebens"-Kurs von besonderen zeitgenössischen und inspirierenden Charakteren, der sicherlich jeden Menschen weiterbringt, denn irgendwie scheint in Jedem ein kleiner Mönch zu stecken.

Ein Kloster-auf-Zeit-Teilnehmer

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!