Erfahrungsberichte vom Kloster auf Zeit

Mit Achtsamkeit und Bewusstsein im Leben stehen

Ein Erfahrungsbericht von „Kloster auf Zeit“

"Kloster auf Zeit“ – wer diesem Ruf folgt, führt eine Woche lang das Leben eines Missionsbenediktiners. Und das heißt: beten mit den Mönchen, essen mit den Mönchen, arbeiten mit den Mönchen, getreu dem benediktinischen Motto „ora et labora“. Ein Teilnehmer von Kloster auf Zeit berichtet:

Mit dem Abschluss meines Kloster-auf-Zeit-Kurses in der Abtei Münsterschwarzach endete eine für mich unglaublich bewegende und bereichernde Zeit, in der ich eine Woche lang als „Mönch“ leben durfte.

Dass zunächst doch eher abschreckend wirkende, stark strukturierte und volle Tage ein solches Gefühl der Freiheit und Ruhe in mir weckten, hatte ich nicht erwartet. Immerhin geht es um 5 Uhr schon los mit Gebet und Gesang… Nach Hause mitgenommen habe ich einen Sack voller schöner und meine Seele nährender Erlebnisse, Impulse und Erfahrungen, die mich auch jetzt noch täglich durch meinen Alltag tragen. Vor allem ist dies die Erfahrung, dass Gott überall um mich herum und vor allem in mir selbst lebt und wirkt.

In den Tagen habe ich erfahren und gelernt, wie wichtig es ist, mit Achtsamkeit und Bewusstsein bei den Dingen zu sein, die ich gerade tue. „Wenn Du arbeitest, arbeite. Wenn Du isst, dann iss. Wenn Du schweigst, dann schweige. Wenn Du redest, dann rede. Wenn Du betest, dann bete.“ Achtsam mit mir selbst und meinen Mitmenschen umzugehen kann zum Beispiel heißen, nur zu reden, wenn es der Erbauung meines Gesprächspartners dient und sonst lieber zu schweigen. Auch habe  ich gelernt, mich selbst in Bescheidenheit zu üben und mich in den Dienst der Gemeinschaft zu stellen, denn nur so kann ein Zusammenleben in einer so großen Wohn- und Lebensgemeinschaft funktionieren. Und ich bin mir bewusst geworden, wie sehr der ganze Tag eine völlig andere Tiefe und Kraft bekommt, wenn ich ihn morgens mit einem Gebet beginnend auf Gott ausrichte und ebenso Gott dankend am Abend beende und ihm – Gott – meinen Tag mit einer tiefen Verbeugung hinhalte und wieder zurück seine Hände lege.

Die vielen Gespräche in der Gruppe mit anderen Männern, die ebenso wie ich auf der Suche sind, haben mich sehr beeindruckt. Dazu gehörten sowohl die Kursteilnehmer, als auch die vielen Mönche, allen voran die Kursleiter Pater Richard und Pater Jesaja, die ich als sehr authentisch, klar, präsent, kompetent und einfühlsam erlebt habe und ohne die ich so tiefe Erfahrungen nie gemacht hätte.

Aber die wichtigste Erfahrung war die, dass Mönche auch nur Menschen sind, mit all den Problemen, die erwachsene Männer so im Alltag haben – innerhalb und außerhalb des Klosters!

 

Der nächste Kloster auf Zeit Kurs findet statt vom 05. -11. 08. 2013

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!