Aktuelles Ökoprojekt

Einweihung der Biogasanlage

Am Samstag, den 2. Juni wurde die Biogasanlage der Abtei Münsterschwarzach von Abt Michael eingeweiht. Unter den zahlreichen Gästen waren Vertreter der Bundes- und Kommunalpolitik (u.a. Hans-Josef Fell und Otto Hünerkopf) sowie Mitarbeiter der Handwerksbetriebe und Firmen, die am Bau der Biogasanlage beteiligt waren. Ein besonderer Gast war Herr Mohammed S. Sinani, Mitglied des Tansanischen Parlamentes.

In der Eröffnungsrede bezeichnete Abt Michael den ökologischen Einsatz der Abtei als Aufgabe der Verkündigung und Konkretisierung der Heiligen Schrift. Das ist ganz im Sinne der Benediktsregel, die ja die Heilige Schrift ins Leben umsetzen will.

In seinem Vortrag gab P. Christoph nähere Erläuterungen zum Energieprojekt der Abtei, dass im Jahre 2000 angestoßen wurde. Seitdem wurde der Jahresverbrauch an Heizöl von 740.000 l auf 110.000 l reduziert, aus 860.000 kWh Stromeinkauf wurde eine Stromerzeugungsüberschuss von 335.000 kWh. In der Energiebilanz wurde der CO2-Ausstoss von 2800 to auf 325 to reduziert. Klaus Burger erklärte den technischen Ablauf der Anlage, die täglich mit 2 to Getreide, 4 to Mais und 2 m³ Gülle gefüttert wird.

In einer leidenschaftlichen Rede lobte der Bundestagsabgeordnete Hans Josef Fell (B90/Grüne) das ökologische Engagement der Abtei und wies angesichts des Klimawandels auf die dringende Notwendigkeit einer weiteren Umstellung auf regenerative Energien hin.

Auch der Landtagsabgeordnete Otto Hünerkopf würdigte die Abtei als nachahmenswertes Beispiel. In Bayern wurden mittlerweile 1400 Biogasanlagen gebaut.

Im Anschluss wurde die Biogasanlage und alle Menschen, die an und mit ihr wirken durch Abt Michael gesegnet.

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach K.d.ö.R
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
kontakt[at]abtei-muensterschwarzach.de

Pressenanfragen:
presse[at]abtei-muensterschwarzach.de