Aktuelles Ökoprojekt

Wehr für Wasserkraftwerk modernisiert

In den letzten Monaten wurde das Wehr für unser Wasserkraftwerk modernisiert. Das Bauwerk war in die Jahre gekommen und - nach einem Eintrag auf dem Beton war es über achtzig Jahre alt! Es war also Zeit es einer gründlichen Sanierung zu unterziehen. Bei der Planung half uns das Ingenieurbüro TIG-Dettelbach und das Bauunternehmen Rank setzte die Planungen in bester Weise in die Realität um.

Die Einfassung der einzelnen Holzschütze des Wehres hatten schon im Laufe der Zeit deutliche Risse bekommen. Aber auch die massiven Stahl-Beton-Halterungen Seitenschütze, die zum Regeln des Wasserabflusses im Hochwasserfall zentrale Bedeutung haben, waren mit Rissen durchzogen. Grund genug das ganze Wehr-System zu untersuchen. Dabei fanden wir unzulässige unterirdische Verbindungen aus dem Castell- / Mühlbach in den Überlauf und Abbrüche der Betonhülle unter Wasser. All das musste wieder in Stand gesetzt werden.

Die Planungen durch Hr. Mohr vom Ingenieurbüro TIG-Dettelbach geschahen in Abstimmung mit dem Landratsamt Kitzingen, das für die Einhaltung der wasserrechtlichen zuständig ist. Innerhalb der Abtei waren die Elektrowerkstatt mit Br. Patrick und unsere Bauabteilung die Ansprechpartner. Unsere Metallwerkstatt übernahm den Neuaufbau der Stahlkonstruktion und ergänzten sie an einigen Stellen. Vor allem sicherheitstechnische Erweiterungen bei Arbeiten am Wehr standen im Fokus, und das über die Standfestigkeit des Wehres hinaus.

Vor der Baumaßnahme selbst wurde auch eine Unterhöhlung des Überlaufes festgestellt, die von der Baufirma im Zuge der Arbeiten aufgefüllt wurde. Die in den Jahrzehnten ungewünscht entstandene Abbruchkante des Überlaufes wurde mit groben Steinen und einer Betonpackung neu gefestigt und dem Wasserlauf angepasst. Auch der übrigen Wasserdurchlauf wurde an den Seiten wieder gelättet und womit schädliche Verwirbelungen des Wassers bei Hochwasser vermieden werden. Alle Arbeiten wurden bei Niedrigwasser erledigt, sodass der Wasserfluss nicht unterbunden werden musste, sondern immer an den jeweiligen Bauabschnitten vorbei geleitet werden konnte.

Mittlerweile können die Elektriker am renovierten Bauwerk wieder den Wasserzufluss zur Abtei regeln. Dies geschieht nicht nur wesentlich sicherer aufgrund der überarbeiteten Konstruktion der einzelnen Schütze und des Durchlaufes, sondern ist auch wesentlich sicherer und leichter geworden, da auch die technische Anlage überholt worden ist.

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!