Nachrichten

Band 5 der Kellion-Reihe erschienen

Die Kellion-Reihe widmet sich im neuen Band einem ganz besonderem Thema.

Unter dem Titel „Magdalena, Thekla, Synkletika und Frauen von heute“ handelt der 5. Band der Kellion-Reihe von biblischen Frauen, Wüstenmüttern und deren Bedeutung für die heutige Zeit. Herausgeberin Dr. Gabriele Ziegler verweist bereits im Vorwort auf die biblischen Texte und Berichte über Frauen in der Nachfolge Jesu, die Anlass dazu geben, das eigene Frauenbild zu überprüfen. „Gleichwohl erhalten wir mittels dieser Texte nicht die Antworten, die wir erwarten oder zumindest suchen. Aber womöglich andere Antworten“ zeigte Ziegler auf.

In ihren Beiträgen geht die Herausgeberin und Vorstandsmitglied der Münsterschwarzacher Cassian-Stiftung auf die Frauen in der Nachfolge Jesu ein und stellt in Texten von Hippolyt und Ambrosius einen Bezug zu den Wüstenvätern her. In Homilien von Gregor dem Großen sowie Theophanes Kerameos und Hymnen von Kassia von Konstantinopel kommt die Bedeutung von Maria Magdalena zum Ausdruck, auf die Ziegler weiter eingeht. Zudem werden die Geschichten und Zeugnisse der Wüstenmütter Thekla von Ikonion, Nino, die Apostelin Georgiens, Synkletika und Sarrha betrachtet.

Ergänzt wird das Buch, wie in den Bänden zuvor, durch Beiträge von Gastautorinnen und -autoren. Von den Mönchen der Abtei Münsterschwarzach schreiben P. Fidelis Ruppert OSB, P. Anselm Grün OSB und P. Christoph Gerhard OSB. Anhand bestimmter Bibelstellen nehmen sie Bezug auf die Frauen in der Heiligen Schrift und die Zugehörigkeit zur Familie Jesu.

Neben katholischen und evangelischen Ordensfrauen wie Sr. Prof. Dr. Carmen Tatschmurat OSB, Äbtissin Franziska Lukas OSB, Sr. Johanna Domek OSB und Sr. Anke Langmaack liefern mit Ellen Stüttgen, Anja Sauerer, Mag. Gertraud Schmid und Prof. Dr. Eva Maria Synek persönliche Beiträge über individuell ausgewählte Frauenfiguren. Diese sind unter anderem Maria von Ägypten, Sara, Maria Magdalena und Hagar. Aber auch aktuelle Thematiken werden in diesen Texten deutlich: „Wie eine Äbtissin ihre »Pfarrei« leitet“ und „Fülle in der verordneten Leere – Reflexionen über Ostererfahrungen während der Corona-Krise 2020“. Den Abschluss findet das Buch in einem Beitrag von Mat tâ al- Ma skîn, einem koptischen Mönch aus Ägypten, mit dem Titel „Auf dem Weg zur Gleichberechtigung“

Band 5 der Kellion Reihe ist nun im Vier-Türme-Onlineshop und im Buchhandel erhältlich. Die Schriftenreihe ist im Münsterschwarzacher Vier-Türme-Verlag erschienen und soll weiter fortgesetzt werden. Der Titel "Kellion" lehnt sich dabei an die frühere Mönchsbehausung ("Kellion – Zelle") an, will aber vielmehr dazu anregen, sich mit dem geistlichen Lebensweg der von Benedikt beschriebenen "Väter" und auch den Wüstenmüttern auseinandersetzen. In den einzelnen Texten soll es allerdings nicht nur um die Quellenforschung gehen, sondern auch um deren Bedeutung in der heutigen Zeit.

Hier geht es zum Buch: https://www.vier-tuerme.de/magdalena-thekla-synkletika-und-frauen-von-heute-kellion-5?c=741

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach K.d.ö.R
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
kontakt[at]abtei-muensterschwarzach.de

Pressenanfragen:
presse[at]abtei-muensterschwarzach.de