Generalsanierung am EGM: Bau A fertiggestelle

Bei einer Besichtigung konnte der Mönchskonvent Einblicke in die laufende Generalsanierung erhalten.

Bereits Oktober 2021 ging der 2. Abschnitt der Generalsanierung des Egbert-Gymnasiums zu Ende. Nach den Herbstferien konnte am 8.11.2021 das Bauteil A für den Unterrichtsbetrieb geöffnet werden. Dort befinden sich jetzt die naturwissenschaftlichen Fachräume für Biologie, Natur und Technik, Physik, Informatik und vorübergehend bis zum Ende des 3. Bauabschnitts auch Chemie.

Das gesamte Gebäude ist mit WLAN ausgestattet. In allen Unterrichtsräumen stehen Beamer zur Verfügung, die über verschiedene digitale Endgeräte angesteuert werden können.

In den Übungsräumen sind Deckenversorgungssysteme mit Strom und Gas installiert, so dass alle Schülerinnen und Schüler an ihren Plätzen naturwissenschaftliche Experimente durchführen können. Spezielle Tische mit säurefester Keramikoberfläche sorgen dafür, dass auch chemische Experimente keine Probleme verursachen. Dadurch entstehen ganz neue Möglichkeiten schüleraktivierender Unterrichtsgestaltung in den Naturwissenschaften, bei der nicht nur Theorie gepaukt, sondern auch ganz praktisch gearbeitet wird. In den zwei Informatikräumen stehen jeweils 32 Computer-Arbeitsplätze zur Verfügung.

Auch für die umfangreiche Biologie-Sammlung des Egbert-Gymnasium wurde ein Raum eingerichtet, der nun groß genug ist, um Schülergruppen und sogar ganzen Klassen die zahlreichen Tierpräparate zu präsentieren und so die Vielfalt der Arten anschaulich vor Augen zu führen.

Im Obergeschoss des Bauteils A wurde ein großer Medienraum eingerichtet, ausreichend für 80 Personen, der für Vorträge und Konferenzen genutzt werden kann, aber auch für klassenübergreifende Veranstaltungen wie beispielsweise zuletzt den SMV-Tag und die Präventionstage der 5. und 6. Klassen. Vorübergehend proben auch die Theatergruppen in diesem Raum, bis die Aula nach Abschluss des nächsten Sanierungsabschnitts wieder zugänglich sein wird.

Die offizielle Einweihung des Bauteils A findet mit einem kleinen Festakt am Dienstag, dem 15. März, statt. Bis dahin werden die letzten Restarbeiten, die im Bauteil A noch zu erledigen sind, voraussichtlich abgeschlossen sein.

Im aktuellen Bauabschnitt 3 werden die Bauteile B und E saniert. Deswegen fiel der gewohnte Zugang über den B-Bau weg und alle Angehörigen der Schulfamilie mussten sich erst einmal an den neuen Haupteingang, der über den Pausenhof direkt ins Bauteil D führt, gewöhnen. Die vorübergehend länger gewordenen Wege zum Bauteil A sorgen nun für viel Bewegung im Schulalltag. Im Bauteil B werden die neuen Musikräume entstehen, sowie das neue Lehrerzimmer und weitere Lehrerarbeitsräume. Das Theater in Bauteil E wird technisch auf den neuesten Stand gebracht mit LED-Scheinwerfern und verbesserter Bühnentechnik und bekommt barrierefrei erreichbare Zuschauerplätze. Gleichzeitig wird das Theater sicherheitstechnisch nachgerüstet, so dass dann alle neuen Bestimmungen erfüllt sind.

Die Schulkapelle wird in ihrem Erscheinungsbild weitgehend unverändert bleiben. Nur die Beleuchtung, die Heizung und der Teppichboden werden erneuert. Außerdem wird ein inzwischen vorgeschriebener Notausgang geschaffen. Bis zum Sommer 2023 soll dieser Bauabschnitt abgeschlossen sein. Wir hoffen, er wird ähnlich reibungslos verlaufen wie die ersten beiden Bauabschnitte, und freuen uns jetzt schon auf die neuen Räumlichkeiten.

Von Br. Dr. Jeremia Schwachhöfer OSB

Begrüßung Architekt Reinhold Jäcklein und Sebastian Sterk

Biologische Sammlung

Raumbezeichnungen

Deckensystem in der Chemie

Gespräche in der Informatik

Physikalischer Versuch

Bau A - Südansicht

Bau A von Norden

Künstlerische Darstellung zu Newton

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach K.d.ö.R
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
kontakt[at]abtei-muensterschwarzach.de

Pressenanfragen:
presse[at]abtei-muensterschwarzach.de