Die Benediktsregel

RB 3,2

Benediktsregel
3. Kapitel
2. Er soll den Rat der Brüder anhören und dann mit sich selbst zu Rate gehen. Was er für zuträglicher hält, das tue er.

In diesem Vers kommt zum Ausdruck, wie wichtig der Konsens der Gemeinschaft ist. Der Abt soll alle (!) Brüder anhören und dann über das Gehörte nachdenken.
Eine Entscheidung trifft er allerdings nicht autoritär, sondern nach Abwägen (zuträglicher - Komparativ) der Möglichkeiten in Übereinstimmung und Einigung aller Mönche.
Dieser Prozess ist für Benedikt entscheidend.

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!