Die Benediktsregel

RB 58,29

Benediktsregel 58. Kapitel  29. Seine Urkunde aber, die der Abt vom Altar genommen hat, soll er nicht zurückbekommen, sondern sie werde im Kloster zurückbehalten.Im Schluss dieses Kapitels macht Benedikt durch das Einbehalten der Urkunde...

Weiterlesen: RB 58,29

RB 58,28

Benediktsregel 58. Kapitel  28. Sollte er nämlich einmal der Einflüsterung des Teufels nachgehen und das Kloster verlassen, was ferne sei, dann ziehe man ihm die Sachen des Klosters aus und entlasse ihn.Benedikt ist Realist - natürlich...

Weiterlesen: RB 58,28

RB 58,27

Benediktsregel 58. Kapitel  27. Jene Kleider aber, die man ihm ausgezogen hat, sollen in die Kleiderkammer gebracht und dort aufbewahrt werden.Kein Eigenbesitz - so schreibt es Benedikt in den Kapiteln vorher vor.Auch die Kleidung, das...

Weiterlesen: RB 58,27

RB 58,26

Benediktsregel 58. Kapitel  26. Noch im Oratorium ziehe man ihm also die eigenen Sachen aus, mit denen er bekleidet ist, und ziehe ihm die Sachen des Klosters an.Symbolisch wird der Mönch durch neue Kleider und das Ablegen der Alten...

Weiterlesen: RB 58,26

RB 58,25

Benediktsregel 58. Kapitel  25. denn er weiß ja: Von diesem Tag an hat er nicht einmal das Verfügungsrecht über seinen eigenen Leib.Ein sehr herausfordernder und nicht einfach zu erklärender Vers.Es klingt, als könne dieser Vers willkürliches...

Weiterlesen: RB 58,25

RB 58,24

Benediktsregel 58. Kapitel  24. Wenn er Eigentum hat, verteile er es vorher an die Armen oder vermache es in alles Form durch eine Schenkung dem Kloster. Er darf sich gar nichts vorbehalten;Wie bereits in vorherigen Kapiteln spricht...

Weiterlesen: RB 58,24

RB 58,23

Benediktsregel 58. Kapitel  23. Dann wirft sich der neue Bruder jedem einzelnen zu Füßen, damit sie für ihn beten. Von dieser Stunde an wird er zur Gemeinschaft gerechnet.Bei der feierlichen Profess empfängt der Mönch heute durch seine...

Weiterlesen: RB 58,23

RB 58,22

Benediktsregel 58. Kapitel  22. Diesen Vers wiederholt die ganze Gemeinschaft dreimal und fügt das: »Ehre sei dem Vater« hinzu.Benedikt stellt damit die Bedeutung der Gemeinschaft noch einmal heraus.Sie bekräftigt durch das "Ehre sei...

Weiterlesen: RB 58,22

RB 58,21

Benediktsregel 58. Kapitel  21. Wenn er sie niedergelegt hat, stimmt der Novize sofort folgenden Vers an: »Nimm mich auf, Herr, nach deinem Wort, und ich werde leben; lass mich in meiner Hoffnung nicht scheitern«.Der Professgesang wird...

Weiterlesen: RB 58,21

Weitere Beiträge ...

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
kontakt[at]abtei-muensterschwarzach.de