Die Benediktsregel

RB 53,9

Benediktsregel 53. Kapitel 9. Man lese dem Gast die Weisung Gottes vor, um ihn im Glauben zu erbauen; dann nehme man sich mit aller Aufmerksamkeit gastfreundlich seiner an.Was im Deutschen mit "Aufmerksamkeit" übersetzt wird, sollte im Lateinischen...

Weiterlesen: RB 53,9

RB 53,8

Benediktsregel 53. Kapitel 8. Hat man die Gäste aufgenommen, nehme man sie mit zum Gebet; dann setze sich der Obere zu ihnen oder ein Bruder, dem er es aufträgt.Mit den vorherigen Ritualen ist die Aufnahme der Gäste abgeschlossen.Nach dem...

Weiterlesen: RB 53,8

RB 53,7

Benediktsregel 53. Kapitel 7. man verneige sich, werfe sich ganz zu Boden un verehre so in ihnen Christus, der in Wahrheit aufgenommen wird.Die Verneigung und Postratio zeigt auch körperlich, wie mit Gästen umzugehen ist.Benedikt kommt hier...

Weiterlesen: RB 53,7

RB 53,6

Benediktsregel 53. Kapitel 6. Allen Gästen begegne man bei der Begrüßung und beim Abschied in tiefer Demut:Die Demut spielt auch beim Umgang mit Gästen eine besondere Rolle.Ehrfurcht und Respekt vor den Fremden - in denen ja Christus gesehen...

Weiterlesen: RB 53,6

RB 53,5

Benediktsregel 53. Kapitel 5. Diesen Friedenskuss darf man wegen der Täuschungen des Teufels erst nach dem Gebet geben.Benedikt schränkt ein: Den Friedenskuss dürfen die Gäste nur nach dem gemeinsamen Gebet erhalten.Die Gemeinschaft soll vor "Falschgläubigen"...

Weiterlesen: RB 53,5

RB 53,4

Benediktsregel 53. Kapitel 4. Zuerst sollen sie miteinander beten und dann als Zeichen der Gemeinschaft den Friedenskuss austauschen.Der Empfang von Gästen war traditionell von Riten geprägt.So betete man gemeinsam und tauschte dann den Friedenskuss...

Weiterlesen: RB 53,4

RB 53,3

Benediktsregel 53. Kapitel 3. Sobald ein Gast gemeldet wird, sollen ihm daher der Obere und die Brüder voll dienstbereiter Liebe entgegeneilen.Gäste sollen mit dem "Entgegenkommen" besonders empfangen werden. Sie sind willkommen, das...

Weiterlesen: RB 53,3

RB 53,2

Benediktsregel 53. Kapitel 2. Allen erweise man die angemessene Ehre, besonders den Brüdern im Glauben und den Pilgern.Benedikt differenziert hier nicht, er spricht zunächst von "allen" - allen Menschen.Besondere Ehre ist aber anderen Mönchen...

Weiterlesen: RB 53,2

RB 53,1

Benediktsregel 53. Kapitel 1. Alle Fremden, die kommen, sollen aufgenommen werden wie Christus; denn er wird sagen: »Ich war fremd, und ihr habt mich aufgenommen.«In diesem Kapitel finden sich die Grundlagen zur benediktinischen Gastfreundschaft...

Weiterlesen: RB 53,1

Weitere Beiträge ...

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!