Die Benediktsregel

RB 37,2

Benediktsregel
37. Kapitel
2. Immer achte man auf ihre Schwäche. Für ihre Nahrung darf die Strenge der Regel keinesfalls gelten.


Damals galten strenge asketische Essensregeln.
Doch bei Alten und Kindern sollen diese nicht angewendet werden, genauso wie bei Kranken.
Benedikt bedenkt wieder die Individualität und die entsprechenden Bedürfnisse.

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!