Die Benediktsregel

RB 48,14

Benediktsregel
48. Kapitel 
14. In den Tagen der Fastenzeit aber sollen sie vom Morgen bis zum Ende der dritten Stunde für ihre Lesung frei sein. Dann verrichten sie bis zum Ende der zehnten Stunde, was ihnen aufgetragen wird.


Benedikt verdeutlicht die besondere Fastenzeit in der Ausrichtung auf Gott in der vermehrten Zeit für die persönliche Lesung.
Allerdings sollen die Mönche dann bis zur zehnten Stunde arbeiten.

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!