Die Benediktsregel

RB 48,23

Benediktsregel
48. Kapitel 
23. Ist aber einer so nachlässig und träge, dass er nicht willens oder nicht fähig ist, etwas zu lernen oder zu lesen, trage man ihm eine Tätigkeit auf, damit er nicht müßig ist.


Benedikt weiß um die Schwächen und die Unfähigkeit der Lesung für die einzelnen Brüder.
Der erste Satz ist daher nur bedingt wertend gemeint.
Er schreibt auch Ihnen vor, was sie in dieser Zeit tun.

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!