Die Benediktsregel

RB 53,24

Benediktsregel
53. Kapitel 
24. Wer ihnen begegnet oder sie sieht, grüße sie, wie schon gesagt, in Demut, bitte um den Segen und gehe weiter mit der Bemerkung, es sei ihm nicht gestattet, sich mit einem Gast zu unterhalten.


Wenn ein Mönch einen gast trifft, kommt diese Gastfreundschaft anders zu Ausdruck, nicht durch Ablehnung.
Der Gast wir gegrüßt, um den Segen gebeten und ihm erklärt, dass der Mönch sich nicht unterhalten darf.
Von den Gästen wird (damaliges Verständnis) erwartet, dass sie ihre "Pflichten" als Gäste erfüllen, indem sie Verständnis dafür zeigen.

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
kontakt[at]abtei-muensterschwarzach.de