Die Benediktsregel

RB 58,14

Benediktsregel
58. Kapitel  
14. Hat er es sich reiflich überlegt und verspricht er, alles zu beachten und sich an alles zu halten, was ihm aufgetragen wird, dann soll er in die Gemeinschaft aufgenommen werden.


Hier wird noch einmal klar gefordert, dass der Novize genau und lange überlegen soll.
Die Absolutheit, in der Benedikt spricht, bedeutet, sich in die Lebensform des Mönchs einzufinden.
Mit "aufgenommen werden" wird hier wörtlich von "suscipere" gesprochen - ein Wort, das auch heute noch im Professritus vorkommt.

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
kontakt[at]abtei-muensterschwarzach.de