Die Benediktsregel

RB 7,56

Benediktsregel 7. Kapitel56. Die neunte Stufe der Demut: Der Mönch hält seine Zunge vom Reden zurück, verharrt in der Schweigsamkeit und redet nicht, bis er gefragt wird. Bereits im 4. und 5. Kapitel seiner Regel geht Benedikt auf die Schweigsamkeit...

Weiterlesen: RB 7,56

RB 7,55

Benediktsregel 7. Kapitel55. Die achte Stufe der Demut: Der Mönch tut nur das, wozu ihn die gemeinsame Regel des Klosters und das Beispiel der Väter mahnen. Was Benedikt in Vers 54 andeutet, wird hier konkret.Der Mönch halt sich im Alltag, in...

Weiterlesen: RB 7,55

RB 7,54

Benediktsregel 7. Kapitel54. »Gut war es für mich, dass du mich erniedrigt hast; so lerne ich deine Gebote.«Benedikt will den Mönch nicht abwerten oder ihn minderwertig fühlen lassen.Im Gegenteil. Er will zeigen, dass bei Gott Zuspruch sein wird.Christus...

Weiterlesen: RB 7,54

RB 7,53

Benediktsregel 7. Kapitel53. Ich habe mich erhöht und wurde erniedrigt und zunichte.«Wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt werden, heißt es. Auch Benedikt greift diesen Gedanken hier auf. Tagesliturgie 1. Lesung Apg 16, 22-34 In jenen Tagen...

Weiterlesen: RB 7,53

RB 7,52

Benediktsregel 7. Kapitel52. Er erniedrigt sich selbst und spricht mit dem Propheten: »Ich aber bin ein Wurm und kein Mensch, der Leute Spott, vom Volk verachtet.Christus ist diesen Weg vorausgegangen, mit diesen leidensvollen Psalmworten erinnert...

Weiterlesen: RB 7,52

RB 7,51

Benediktsregel 7. Kapitel51. Die siebte Stufe der Demut: Der Mönch erklärt nicht nur mit dem Mund, er sei niedriger und geringer als alle, sondern glaubt dies auch aus tiefstem Herzen.Auch, wenn der Mönch vor seinen Mitbrüdern und vor Gott spricht,...

Weiterlesen: RB 7,51

RB 7,50

Benediktsregel 7. Kapitel50. Er sagt sich mit dem Propheten: »Zu nichts bin ich geworden und verstehe nichts; wie ein Lasttier bin ich vor dir und bin doch immer bei dir.«Benedikt stellt diesen Vers bewusst in den Kontext des Psalms.Gott ist immer...

Weiterlesen: RB 7,50

RB 7,49

Benediktsregel 7. Kapitel49. Die sechste Stufe der Demut: Der Mönch ist zufrieden mit dem Allergeringsten und Letzten und hält sich bei allem, was ihm aufgetragen wird, für einen schlechten und unwürdigen Arbeiter.Im letzten Vers dieser Demutsstufe...

Weiterlesen: RB 7,49

RB 7,48

Benediktsregel 7. Kapitel48. Ich sagte: Vor dem Herrn will ich gegen mich meine Schuld bekennen, und du hast mir die Bosheit meines Herzens vergeben.«Im letzten Vers dieser Demutsstufe wird wieder klar: Es geht um mehr.Trotz der "Bosheit im Herzen"...

Weiterlesen: RB 7,48

Weitere Beiträge ...

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!