Die Benediktsregel

RB 17,3

Benediktsregel 17. Kapitel3. Zuerst singt man den Vers »O Gott, komm mir zu Hilfe«; es folgt der Hymnus dieser Gebetszeit. Dann beginnen die Psalmen.Jede Hore beginnt mit dem "O Gott komm mir zu Hilfe" zur Erinnerung an das immerwährenden Gebet, was...

Weiterlesen: RB 17,3

RB 17,2

Benediktsregel 17. Kapitel2. Zur Prim singt man drei Psalmen, und zwar einzeln, nicht unter einem einzigen »Ehre sei dem Vater«.Die Prim gehört zu den sogenannten kleinen Horen, die heute im benediktinsichen Stundengebet so oft nicht mehr gepflegt...

Weiterlesen: RB 17,2

RB 17,1

Benediktsregel 17. Kapitel1. Für die Vigilien und die Laudes haben wir die Ordnung des Psalmengesangs bestimmt; wenden wir uns nun den folgenden Gebetszeiten zu.Wieder markiert Benedikt den klaren Einleitungsvers vom nächsten Kapitel.Vigilien und Laudes...

Weiterlesen: RB 17,1

RB 16,5

Benediktsregel 16. Kapitel5. Zu diesen Zeiten lasst uns also unserem Schöpfer den Lobpreis darbringen wegen seiner gerechten Entscheide, nämlich in Laudes, Prim, Terz, Sext, Non, Vesper und Komplet. Auch in der Nacht lasst uns aufstehen, um ihn...

Weiterlesen: RB 16,5

RB 16,4

Benediktsregel 16. Kapitel4. Von den nächtlichen Vigilien sagt derselbe Prophet: »Um Mitternacht stehe ich auf, um dich zu preisen«.Mit einem weiteren Zitat aus der Heiligen Schrift begründet Benedikt die Gebetszeit bei Nacht.Früher unterbrachen die...

Weiterlesen: RB 16,4

RB 16,3

Benediktsregel 16. Kapitel3. denn von diesen Gebetsstunden am Tag sagt der Prophet: »Siebenmal am Tag singe ich dein Lob«.Wie so oft wiederholt Benedikt einen Vers, um seine Hintergründe zu verdeutlichen.Hier umklammert der erste mit dem dritten den...

Weiterlesen: RB 16,3

RB 16,2

Benediktsregel 16. Kapitel2. Diese geheiligte Siebenzahl wird von uns dann erfüllt, wenn wir unseren schuldigen Dienst leisten zur Zeit von Laudes, Prim, Terz, Sext, Non, Vesper und Komplet;Benedikt verweist mit "geheiligt" auf die Vorgabe aus der...

Weiterlesen: RB 16,2

RB 16,1

Benediktsregel 16. Kapitel1. Es gelte, was der Prophet sagt: »Siebenmal am Tag singe ich dein Lob«.Benedikt nutzt hier wieder Zitate aus der Schrift, um seine Anliegen untermauern.Der Prophet aus "Autoritätsperson" der von Zeiten her die Siebenzahl...

Weiterlesen: RB 16,1

RB 15,4

Benediktsregel 15. Kapitel4. Die Responsorien werden nie mit Halleluja gesungen, außer in der Zeit vom Osterfest bis Pfingsten.Die Zeit zwischen Ostern und Pfingsten, die Osterzeit, ist durch die besondere Verwendung des Halleluja gekennzeichnet. Tagesliturgie 1....

Weiterlesen: RB 15,4

Weitere Beiträge ...

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!